Home Social Media & Blogging Swiss Blog Family 2018 – Learning vs. Networking

Swiss Blog Family 2018 – Learning vs. Networking

by Claudia
Swiss Blog Family 20218 moderieren

Am Wochenende vom 10. November 2018 standen nach langer Zeit wieder einmal drei Tage in meiner Heimat Basel auf dem Programm. Der Grund und Fokus lag für einmal nicht auf „Familie besuchen“ und „Freunde treffen“ (obwohl das auch nicht zu kurz kam), sondern Grund war ein Blogger Treffen. Der Swiss Blog Family Kongress 2018 stand an. Das Elternblogger-Treffen, neu erweitert für DIY-Blogger, Lifestyle- und Reiseblogger sowie Foodblogger aus der Schweiz, fand statt. Warum? Because WE are ALL a FAMILY!

Vielleicht mag dieser Beitrag jetzt nicht jeden meiner Leser ansprechen, ich hoffe, der nächste Beitrag dann wieder. Für Blogger, Teilnehmer des Events, den Veranstalter und für die Sponsoren sind solche Rückblicke sehr wertvoll und für manch einen schon fast ein „Must”. Für mich selber nochmals ein guter Grund, den Event Revue passieren zu lassen.

Swiss Blog Family 20218 - Out of the Box - Programm

Was spricht für Blogger-Treffen?

Erst einmal, was ist für mich der Sinn und Zweck solcher Blogger Treffen? Zum ersten Mal habe ich die Swiss Blog Family letztes Jahr besucht – hier mein Rückblick aus 2017. Damals war ich erst ein halbes Jahr in der Bloggerszene unterwegs. Kannte absolut niemanden in der Szene. In meinem privaten Umfeld bloggt bis heute meines Wissens auch niemand (oder doch?). Ich hatte niemanden, um mich über meinen Blog und das Bloggen als solches auszutauschen. Mir blieb also ausserhalb meines privaten Umfelds nichts anderes übrig als Gleichgesinnte zu suchen. Genau für solche Zwecke sind Bloggerevents, wie es eben die Swiss Blog Family ist, ideal. Man lernt dabei Gleichgesinnte kennen, baut sich ein Netzwerk auf und lernt dabei auch noch etwas in der Theorie und Praxis.

Letztes Jahr habe ich noch im Hotel übernachtet. Ja vielleicht damals eine etwas verrückte Aktion, bin ich doch in Basel aufgewachsen und habe Familie und Freunde da. Aber im 2017 war das eine gute Entscheidung, meine Familie war damals nicht zu Hause.  Dieses Jahr waren meine Eltern zu Hause und ich und meine Familie konnten uns für das Wochenende bei ihnen einquartieren. Angereist bin ich zusammen mit meinen Kids schon am Freitag nachmittag. Eigentlich war es an dem Nachmittag mehr ein „Abliefern“ der Kinder, denn es ging sogleich weiter. Nachdem ein Treffen mit einer lieben Freundin leider nicht zustande kam, habe ich mich spontan entschieden, den lieben Organisatoren beim Einpacken der Goodie Bags zu helfen. Ein unterhaltsamer Nachmittag. Nach einem gemeinsamen kurzen Abendessen ging es dann für mich noch weiter in die Campari Bar, wo ich noch drei andere Blogger auf einen Absacker-Drink traf. Mama muss es doch ausnutzen, wenn sie mal Ausgang hat. 😉

Swiss Blog Family die dritte

Kurz nach 9 Uhr traf ich am Samstag im Swissôtel Le Plaza an der Messe in Basel ein. Ein gemütliches Ankommen mit Kaffee und Gipfeli stand an, bevor dann kurz vor 10 Uhr offiziell mit einer Willkommens-Speech seitens der Veranstalter die Swiss Blog Family eröffnet wurde. Das Thema der Veranstalter war „Out of the Box“. Wieso Out of the Box? Mit mal „Einfach einen Blog führen“ ist es heutzutage nicht getan. Auch beim Bloggen heisst es drumherum und drüber hinaus denken. Social Media muss mit einbezogen werden. Viele bauen sich wird auch ein Netzwerk mit Agenturen und Firmen zwecks Zusammenarbeit und Kooperationen auf.

Danach sprach Sophie Lüttich vom Blog “Berlinfreckles.de”. Sophie berichtet in ihrem Vortrag davon, warum es sich lohnt, sich auf die ganz persönliche Schatzsuche zu begeben. Sie erzählte von ihren Anfangszeiten und widmet sich Themen wie Glück und Freude. Voller Inspiration bestätigt sie mir indirekt, dass es sich lohnt, den Weg ins Ungewisse zu wagen (was ich mit meinem Blog ja auch eigentlich getan habe). Und, dass es sich auf alle Fälle lohnt, einen Blog zu starten! Falls du also endlich loslegen möchtest, hier ein paar Tipps von mir die du beachten sollst, bevor du einen Blog startest.

Speakerin Sophie Lüttich von Berlinfreckles.de über "Dein Blog und die Suche nach dem Schatz"

Speakerin Sophie Lüttich von Berlinfreckles.de

Im Anschluss musste man sich für einen der vier Slot’s entscheiden. Während ich mich eigentlich für die Session „Media Kit – Der erste Eindruck zählt“ angemeldet hätte, musst ich aufgrund einer krankheitsbedingten Absage seitens der Referentin kurzfristig umplanen und mich zwischen der Session „Ist WordPress für mich sinnvoll“ oder „Selbstmarketing auf Social Media“ entscheiden. Ich habe mich für das zweite entschieden. Der Vortrag war ok, hat mich jetzt aber nicht vom Hocker gerissen.

Damit war der Vormittag auch schon gelaufen. Im Swiss Hotel Basel gab es ein leckeres Mittagessen (Buffet) und es blieb genügend Zeit zu Netzwerken.

Theorie oder Kreativität?

Es waren wieder vier verschiedene Slots gleichzeitig geplant. Themen wie „Kontakt mit dem Anwalt“, „Live und lebendig“, „WordPress für Fortgeschrittene“ oder „Bullet Journaling“ standen zur Auswahl. Ich hab es kurzzeitig fast etwas bereut, dass ich mich im Vorfeld zum Bullet Journaling angemeldet habe und war kurz davor zur WordPress Session zu wechseln. Aber schon wieder trockene Theorie? Nee, danach war mir dann doch nicht. Zum Glück bin ich meiner Anmeldung treu geblieben. Ich habe gelernt was Bullet Journaling ist, wer es ins Leben gerufen hat und erste Erfahrungen malen dürfen. Es war so ein inspirierender Kurs von der lieben Veronika von Onki Art. Vollgepackt voller Ideen und Utensilien bin ich aus dem Kurs gelaufen und würde liebend gerne mein eigenes Bullet Journal starten. Wir werden sehen…

Swiss Blog Family Workshop Bullet Journaling

Grundausstattung und Learning für ein Bullet Journaling – Workshop Bullet Journaling Swiss Blog Family

Nach einer leckern „Zvieri“-Pause (die für mich fast ein bisschen zu lang war), war die Verleihung des Swiss Blog Family Award zum Thema Supermom. Mein Beitrag zur Supermom dazu kannst du hier nachlesen. Beglückt und mit Philipps Produkten (Hauptsponsor) ausgestattet wurden andere. Ich habe es nicht unter die besten drei geschafft. Jänu!

Home Office eine gute Wahl?

Die letzen Workshops standen an: SEO (Suchmaschienenoptimierung), „Einstieg ins Podcasting“ oder „Wie strukturiere ich mich im Home-Office“ stand mir zu Auswahl. Nachdem ich in meiner aktuellen Ausbildung erst gerade 8 Stunden SEO kämpfend hinter mich gebracht habe (schlechter Dozent), war für mich klar, nee, nicht noch einmal. Podcasting steht für mich zur Zeit nicht zur Diskussion und so habe ich mich für den Slot „Wie strukturiere ich mich im Home Office“ mit Andrea Reif von „Die Anderl“ entschieden. Schliesslich arbeite ich ja im Home Office. Was ich daraus mitnehmen konnte:

  • Arbeitsplatz schön einrichten
  • Ablenkung vermeiden
  • Bei fehlendem persönlichen Austausch versuchen sich mit jemandem zum Mittagessen zu treffen – Businesslunch!
  • Struktur schaffen
  • Nicht mehr als 3 Sachen am Tag vornehmen
  • Mutig sein und sich zeigen (zB.. über LinkedIn – vernetze dich doch am besten gleich mit mir: hier)
  • Selbstdisziplin

Auch wenn dieser Workshop unerwartet früher fertig war, als die Zeit es vorgesehen hat, fand ich den ganz persönlichen Austausch mit Andrea und der Gruppe „um den runden Tisch“ genauso inspirierend und hilfreich.

Swiss Blog Family 2018 - Rückblick

Gefällt dir der Beitrag? Dann pinne ihn auf Pinterest!

Und schon neigte sich der Kongress dem Ende zu und das 30 Minuten früher als eingerechnet. Das muss man erst einmal schaffen. Egal, darüber wird nicht entschieden, ob der Kongress erfolgreich war oder nicht.

Mein persönliches Fazit daraus

Gelernt habe ich im Vergleich zum letzten Jahr weniger. Das mag daran liegen, dass ich mit meinem Blog innerhalb eines Jahres sehr viele Erfahrungen sammeln konnte. Oder aber auch meine Ausbildung als Social Media Community Manager und meine aktuelle Weiterbildung im Online Marketing haben dazu beigetragen, mir fundiertes Wissen anzueignen.Swiss Blog Family - Das Elternbloggertreffen der Schweiz

Deshalb bin ich froh, dass neben den verschieden Learning Sessions auch Zeit für Networking eingeplant war. Und das, obwohl ich nicht geboren wurde um zu Netzwerken. Ich finde es aber wichtig, die einzelnen Blogger auch einmal persönlich
kennenzulernen und nicht immer nur virtuell von ihnen erfahren und lesen zu dürfen. Wer also Wert auf das Persönliche legt, ist bei der Swiss Blog Family genau richtig. Es herrscht eine familiäre Atmosphäre. Learning und Networking steht also ganz im Zentrum der Swiss Blog Family.

Ich persönlich finde, die beiden Organisatoren Martin und Severin haben gute Arbeit geleistet und haben einen Applaus verdient. Ich weiss, was es heisst, Kongresse zu organisieren und durchzuführen. In meinem früheren Job habe ich das des öfteren machen dürfen. Nicht immer ein Zuckerschlecken.

Der Ausklang – ein VIP Event

Apropos Zuckerschlecken, da war noch was. Die Swiss Blog Famiily war kurz vor 18 Uhr nicht einfach nur vorbei und man verabschiedetet sich, schnappte sich die Goodie-Bags und gut war. Nein, das Programm ging, für diejenigen die noch wollten, noch weiter. Wir alle wurden von Globus Basel exklusiv zum #FaszinationGlobus VIP-Apéro” bei geschlossenem Haus eingeladen. Dort erwartete uns eine glitzernde Dekoration aus 5000 Spiegelkugeln inmitten dem Sortiment für die Weihnachtsdekoration. Ich gebe zu, etwas speziell war es schon, zusammen mit Bloggerkolleginnen- und kollegen in einem leeren Kaufhaus zu sein, dazu Kaviar, Muscheln und Cüpli serviert zu bekommen und Selphies ohne Ende zu schiessen. Wer ein paar Impressionen zu beiden Events sehen möchte, findet in meinen Instagram-Highlights unter `Events` mehr dazu.

Der Event im Globus war definitiv ein schöner Abschluss des ganzen Tages. Danach war ich allerdings kaputt. Ich freue mich jetzt schon auf die 3. Ausgabe der Swiss Blog Familiy, welche nächstes Jahr am 9. November 2019 stattfinden wird.

Danke, dass du bei mir vorbei geschaut hast. Ich hoffe wir sehen uns wieder.

Deine Claudia ♥

Keinen Beitrag verpassen und per Mail abonnieren.

2 comments

You may also like

2 comments

Avatar
Veronika 26. November 2018 - 15:38

Liebe Claudia
Vielen Dank fürs Verlinken und das positive Feedback. Schön, dass du dabei warst und wer weiss, vielleicht packt dich der Bullet-Journaling-Virus auch noch so richtig 🙂

Reply
Avatar
Claudia 27. November 2018 - 13:21

Ja, bin auch gespannt, ob ich damit starte. Noch stehen andere Dinge an.

Reply

Leave a Comment