Home Social Media & Blogging Wie du uns Blogger unterstützen kannst

Wie du uns Blogger unterstützen kannst

by Claudia

Hast du dir schon einmal Gedanken darüber gemacht, wie du uns Blogger unterstützen kannst? Genau diese Frage ist mir kürzlich von jemanden gestellt worden, für den das Blog Business (und Social Media) Neuland ist – ja auch das gibt es noch. Eines ist uns aber allen klar: Ein Blog ohne Leser ist nichts.

Bloggen ist für viele nicht mehr einfach nur ein Hobby, sondern zunehmend ein Business. Wenn du selbst nicht bloggst, ist es vermutlich ein wenig schwierig zu verstehen,  was ein (Full-Time) Blogger den lieben langen Tag alles so macht. Schon „nur“ Hobby- Blogger sitzen oft mehrere Stunden täglich an ihrem Blog. Selbst wenn die einen nur zum Spass bloggen, andere den Fokus dabei aufs Geld verdienen setzen und bei den letzteren die Selbstverwirklichung im Vordergrund steht, wir alle haben ein gemeinsames Ziel: Wir möchten, dass unser Blog gesehen und gelesen wird. 

Einen Blogger zu unterstützen ist ganz einfach. Es kostet nicht viel und ist ohne grossen Aufwand verbunden. Kling gut, oder? Sind wir mal ehrlich, würdest du dein eigenes Business aufbauen, würdest auch du dich über jegliche Art von Unterstützung freuen. So sehen das auch wir Blogger.

 

Wie kann ich Blogger unterstützen?

Klicke auf den Link

Um als Blogger auf unseren Blog und unsere Beiträge aufmerksam zu machen, streuen wir unsere Beiträge in den Sozialen Medien. Wir möchten gesehen und gelesen werden. Wenn du also demnächst einen Blogbeitrag oder aber auch Newsletter von einem Blogger siehst oder erhälst, dann nehme den Beitrag nicht einfach nur zu Kenntnis. Nicht einfach den Titel lesen und auf Facebook den Vorschau-Beitrag mit „Gefällt mir“ markieren und meinen, damit ist die Arbeit getan. Nein, um uns Blogger zu unterstützen, musst du aktiv auf den Link klicken. Ein Besuch auf unserer Webseite ist wichtig für uns. Zusammengefasst heisst das: Wir brauchen Besucher, Traffic auf unserer Webseite. 

Lese den Beitrag

Aber bitte, bitte klicke nicht einfach auf den Link und denke, jetzt hast du gute Arbeit geleistet und klickst wieder weg. Nein, ganz und gar nicht. So hast du uns noch nicht unterstützt. Bitte lese den Blogbeitrag auch zu Ende. Und vielleicht noch einen zweiten Beitrag. Zu wissen, dass man als Blogger eine unterstützende Gemeinschaft hat, ist etwas vom Wertvollsten.

Hinterlassen einen Kommentar

Wenn du den Blogbeitrag zu Ende gelesen hast, findest du in den meisten Fällen eine Kommentarfunktion (oft ganz am Ende des Beitrages). Hier hast du die Möglichkeit, den Blogbeitrag zu kommentieren. Einen Kommentar bei einem Blogbeitrag zu bekommen, ist für einen Blogger super wichtig. Zum einen damit wir wissen, was Dir gefällt und was nicht. Deine Meinung ist uns wichtig. Zum anderen, dass andere sehen, ey da ist was los und Leser sind interessiert. Gerade wenn ein Blogger Geld mit seinem Blog verdienen möchte und auf Partner und Sponsoren aus ist, zeigt ein Kommentar unter einem Blogbeitrag, dass Engagement da ist. PR Agenturen und Kooperationspartner achten darauf.

Die Followerzahlen (z.B. auch auf Facebook oder Instagram) sind für einen Blogger ebenso wichtig. Noch wichtiger sind aber die Anzahl Kommentare unter einem Blogbeitrag oder einen Facebook- und Instagram Posts. Du weisst was das bedeutet? Genau, fleissig kommentieren heisst das 😉 Fang am besten gleich an und hinterlasse mir am Ende dieses Beitrag ein Kommentar und wenn dir der Beitrag gefällt auch ein Like.

Anmerkung: Auch wenn du bei der Kommentarfunktion deinen Namen und deine E-Mail Adresse angeben musst (und, falls vorhanden, deine Webseite), diese Informationen sehe nur ich und werden nie veröffentlicht. Deine Daten behandle ich vertraulich und gebe sie nicht an Dritte weiter. 

Teilen der Beiträge

Ja du, noch wichtiger als ein Like oder ein Herzchen zu vergeben, ist das Teilen einen Beitrages. Merke dir: Teilen ist alles in der Onlinewelt. Nur so kann ein Blogger auf seine Beiträge aufmerksam machen und neue Leser gewinnen. Es gibt als Blogger nichts frustrierenderen, als wenn deine Beiträge nicht gelesen, geliked, geteilt oder kommentiert werden. Wenn dir also mein Beitrag gefällt, dann teile in ruhig.

Blogger unterstützen: Show me your like. Zeige deine Emotionen!

Quelle Fanpage Karma 2016 – ohne Gewähr auf Richtigkeit und Aktualität!

Folge uns Blogger online

Nebst ihrer Blog-Webseite sind die meisten Blogger auch online auf Facebook, Twitter, Instagram oder Pinterest vertreten. Folge ihnen. Folge und zeige ihnen damit, dass du sie unterstützt. Als Blogger eine Leser-Community aufzubauen braucht enorm viel Zeit. Mit deinem Follow, zeigst du demjenigen eine Art von Unterstützung. Mit deinem Follow ermutigst du zeitgleich andere potentielle Leser, den Blog genauer anzuschauen und bei Interesse ebenfalls zu folgen. Setzt also ein Zeichen und folge deinen Lieblingsbloggern in den Sozialen Medien- ich hoffe ich gehöre dazu 😉

Zusammengefasst heisst das: Helfe uns Bloggern und lese das nächstes Mal unseren Beitrag zu Ende. Teile hin und wieder einen Beitrag bei dir auf Facebook, oder auf Twitter oder pinne ihn bei dir auf Pinterest und hinterlasse uns ein Feedback. Damit sehen ihn all deine Freunde und Familienmitglieder und wir Blogger werden dabei unterstützt.

Ich weiss, ich haben ein paar wenige Freunde die das auch tun und genau diesen Wenigen bin ich so unendlich dankbar dafür. Sie liken und kommentieren mir die Beiträge mal auf dem Blog, mal auf Facebook oder teilen mir einfach auch persönlich mit, dass sie den Beitrag gelesen haben und gut (oder schlecht) finden. Zu wissen, das man eine unterstützende Leserschaft hat, die eigentlich nur darauf wartet, wann der nächste Blogbeitrag online geht, zaubert mir in schlechten Zeichen ein Lächeln auf die Lippen und motiviert mich weiter zu machen. 

Genau so, geht es auch anderen Bloggern, oder aber solchen, die gerade in der Gründungsphase ihres Business sind. Denn egal ob es es Blogger sind, oder solche die sich selbständig machen, über Unterstützung ist letztendlich jeder dankbar.

Auf Facebook kursiert gerade dieser Post und wird immer mal wieder geteilt. Hast du ihn auch schon gelesen?

Blogger unterstützen_ Facebook Post: An alle Freunde von Selbständigen und Inhaber kleiner Geschäfte

Deutsche Übersetzung Facebook Post – Quelle unbekannt. Original englisch!

Und, was meinst du? Da ist etwas Wahres dran, oder? In gewisser Weise ergeht es auch uns Bloggern so. Auch die kleinen und noch unbekannten Blogs haben eine Chance verdient unterstützt zu werden.

Ich hoffe, mein Beitrag hat ein wenig geholfen, zu zeigen, wie man einen Blogger unterstützen kann. Möchtest du gleich anfangen? Super, dann hinterlasse mir ein Feedback unten in der Kommentarfunktion. Nicht nur jetzt, sondern immer mal wieder.  Egal ob kurz, lang, gut oder schlecht – hauptsache es ist ein Kommentar.

Lege dir im Browser ein Lesezeichen an damit du meinen Blog stehts zur Hand hast. Abonniere meine Blogbeiträge und du erhältst immer den neusten Blogbeitrag bequem und direkt in dein E-Mail Postfach. Und damit du keine News verpasst, abonniere meinen Newsletter (max. 1-2 Mal im Monat erhälst du einen Newsletter, wenn überhaupt). Du kannst dich jederzeit wieder vom Abonnement abmelden und ich gebe deine E-Mail Adresse auf keinen Fall an Dritte weiter.

Bewusst bin ich in diesem Beitrag nicht auf die finanzielle Unterstützung eingegangen, obwohl auch das ein wichtiger Punkt für uns Blogger ist. Aber ich gebe dir gerne meine Kontonummer an, falls du mich auch in dem Bereich untersützen möchtest, daran soll es nicht scheitern ;-).

Schön warst du auf meinen Blog, ich danke, dass du den Beitrag zu Ende gelesen hast. Ich freue mich auf dich und deine Unterstützung.

Deine Claudia

 

Keinen Beitrag verpassen und per Mail abonnieren.

14 comments

You may also like

14 comments

Avatar
Mine 14. September 2018 - 18:35

Danke, für die Aufklärung!
Ich fand es sehr Aufschlussreich und werde es mir zu Herzen nehmen!

Reply
Avatar
Claudia 14. September 2018 - 20:20

Das freut mich zu hören. Vielen Dank 🙂

Reply
Avatar
Mathier 14. September 2018 - 20:30

Liebe Claudia. Da habe ich wieder etwas dazu gelernt.
LG mirjam

Reply
Avatar
Claudia 14. September 2018 - 20:52

Super, freut mich, dass dir mein Beitrag eine Hilfe war. LG Claudia

Reply
Avatar
Vanessa Schnabel 14. September 2018 - 21:26

Super Zusammenfassung. Eigentlich ganz leicht umzusetzen, wenn man es sich mal bewusst macht.

Reply
Avatar
Claudia 14. September 2018 - 23:02

Ja eigentlich und trotzdem auch ganz leicht zu vergessen 😉 Danke dir für dein Feedback. LG

Reply
Avatar
Maria 14. September 2018 - 21:36

danke für deine Unterstützung mit diesem Artikel für uns Blogger, die ich nämlich auch bin

Reply
Avatar
Claudia 14. September 2018 - 23:03

Bitte sehr gerne. Dir viel Erfolg mit deinem Blog.

Reply
Avatar
Steffi 15. September 2018 - 10:31

Ein wichtiger Artikel. LG Steffi

Reply
Avatar
Irina 15. September 2018 - 11:56

Ein toller Beitrag liebe Claudia!

Reply
Avatar
Claudia 15. September 2018 - 11:58

Lieben Dank, das freut mich zu hören. LG

Reply
Avatar
Petra 16. September 2018 - 19:36

Danke für Deinen Text! Es scheint so simple und doch steckt so viel dahinter. Bloggen ist für mich so viel mehr, als bloß die Freude am „Rampenlicht“. Es ist ein bisschen mein Lebenselexier.

Reply
Avatar
Claudia 17. September 2018 - 7:02

Lieben Dank für dein Feedback. Viel Erfolg mit deinem Blog.

Reply

Leave a Comment