Home Lifestyle Aktiv in den Herbst: Aufschieben war einmal, jetzt heisst es umsetzen

Aktiv in den Herbst: Aufschieben war einmal, jetzt heisst es umsetzen

by Claudia
Aktiv in den Herbst. Aufschieben war einmal, jetzt heisst es umsetzen. Mit 4 Alltagstipps

Ahhhh, endlich, der Herbst ist da. Wie immer sehne ich den Herbst herbei. Ich bin eben definitiv kein Sommerkind, obwohl ich im Sommer geboren bin. Sommer, Sonne und angenehme Temperaturen zu haben, das ist ja alles schön und gut. Aber nicht, wenn es nur noch affenheiss ist wie es die letzten Sommer waren.  Kein Picknick zubereiten für die Badi, keine Badetasche packen, keine Sonnencreme einschmieren, einfach kuschlig und gemütlich. Bei uns wird im Herbst wieder gründlich geputzt, aufgeräumt und ausgemistet. Es wird Zeit, den Herbst aktiv zu nutzen und Aufgeschobenes umzusetzen. Wie sieht es bei dir aus?

 

4 Tipps, um aktiv in den Herbst zu starten

Meterologisch gesehen beginnt der Herbst am 1. September (astronomisch am 23. September). Ob es draussen schon nach Herbst aussieht und auch danach riecht, das lassen wir jetzt mal stehen. Ich bin überzeugt, lange wird es nicht mehr gehen. Ich freue mich mehr denn je und soll ich dir verraten wieso?

Kleiderwechsel – miste aus

Als ersteres sind es die Kleider. Sommerkleider sind nicht so meins. Im Sommer fällt es mir deutlich schwerer passende Kleider zu finden. Bei meiner Grösse noch einmal eine zusätzliche Herausforderung. Im Sommer gehe ich dadurch deutlich weniger shoppen. Nicht nur für den Kleiderschrank, sondern auch für’s Portemonnaie ist das ganz gut.

Aktiv in den Herbst und den Kleiderschrank ausmisten.

Doch jetzt bin ich heiss auf neue Kleider, egal ob auf bereits im Kleiderschrank hängende Kleider oder Neue. Hauptsache mal etwas anderes wie nur immer Shorts, Röckli und Kurzarm T-Shirts. Lange Hosen, kuschlige Pullis oder Strickjacken und Schals. Ja ich liebe Schals, definitiv ein “Must-Have” für mich. Und, jetzt kann ich es kaum erwarten, mal wieder durch die Shops zu laufen.

Aus Zeitgründen muss das aber noch etwas auf sich warten. Zum Glück gibt es aber Zalando, da habe ich schon einmal die erste Bestellung gemacht. Neue Sportklamotten müssen her. Ich hab ein neues Ziel vor Augen.

Wie sieht es bei dir aus? Gehst du lieber Frühlings-/Sommerkleider shoppen oder wie ich lieber Herbst/Winter Klamotten?

Herbst-Tipp Nr 1:
Miste deinen Kleiderschrank aus und schaffe Platz für Neues. Ausmisten räumt die Seele auf.

Ernähre dich bewusst und gesünder

Ja, das abendliche Grillen im Sommer, dazu ein Gläschen Wein oder ein kaltes Bier, herrlich. Wer mag es nicht. Auch ich. Wer es ganz und gar nicht mag und dem es eher zusetzt, ist mein Körper. Immer im Sommer nehme ich zu. Verflixt und zugenäht. Ist es das deutlich vermehrte Fleisch- und Wurstessen oder die Chips, die hin und wieder mal als Beilage dienen? Sind es die fertigen Grillsaucen (ja ausser einer einzigen selbstgemachten Grillsauce kommt bei uns meistens alles aus den Tuben). Oder ist das Gläschen Wein, das öfters getrunken wird? Ich weiss es nicht.  Im Sommer habe ich grundsätzlich deutlich weniger Appetit, weniger Lust auf Kuchen und Schoggi – nur das Glacé darf zwischendurch nicht fehlen – und trotzdem nehme ich jedes Jahr zu. Wem geht es auch so?

Aktiv in den Herbst und leckere Suppen kochen

Linsensuppe – Rezept auf dem Blog

Aber jetzt mit dem Herbst, da schwindet bei uns nicht nur deutlich der Fleisch und Wurst Konsum, sondern hoffentlich auch wieder meine Kilos. Neue Rezepte werden ausprobiert und es wird wieder vermehrt warm gekocht. Jetzt im Herbst und Winter kommt eine meiner liebsten Speisen, die Suppen, wieder vermehrt auf den Tisch. Anstelle von Wein wird am Abend wohl öfters wieder Tee getrunken.
Und Du, merkst auch du Unterschiede in deiner Ernährung in den Sommer- und Wintermonaten?

Herbst-Tipp Nr 2:
Setze dir ein Ziel wie du dich bewusst und gesünder ernähren kannst und setze es mindestens alle zwei Tage um. Besser einmal wie keinmal.

Bewegung & Sport als Ausgleich

Ich liebe es mich zu bewegen. Ich habe wohl nicht ohne Grund mich einmal als Dipl. Fitnessinstruktorin und Wellnesstrainerin ausbilden lassen. Ja du hast richtig gelesen, aber so ist es. Bewegung, Ernährung und Entspannung ist bei mir ein Thema seit eh und je. Am liebsten würde ich mich täglich sportlich bewegen. Ins Studio gehen, Wandern, ein Spaziergang machen, aber auch Schwimmen und Snowboard- oder Skifahren mache ich gerne. Sport ist ein idealer Ausgleicht für mich und ohne kann ich ziemlich unausstehlich werden.

Leider bekomme ich das mit den Kinder nicht mehr täglich hin. Wenn es gut kommt drei Mal die Woche. Jetzt im Sommer bei über 30 Grad bekam ich es überhaupt nicht auf die Reihe. Es war mir definitiv zu heiss und ich habe den Sport öfters mal sausen lassen, auch plagte mich eine kleiner Verletzung. Dafür gingen wir fleissig Wandern und haben unsere Sommerferien in den Bergen verbracht.

Aktiv in den Herbst mit mehr Bewegung

Aber jetzt, jetzt ist der Herbst wieder da. Die Sporttasche wird wieder öfters gepackt (hoffe ich zumindest) und ran an den Sommerspeck. Beim Ausmisten ist mir eine ganze Sammlung an Sport DVD in die Hände gekommen. Liegt bei dir vielleicht auch noch eine rum? An Tagen wo die Zeit knapp ist, habe ich mir vorgenommen, mich zu Hause vor dem TV zu bewegen. Schauen wir mal, ob das was wird.
Wie bewegst du dich am liebsten? Hast du auch ein sportliches Ziel?

Herbst-Tipp Nr. 3:
Suche dir eine (neue) sportliche Tätigkeit und setze sie ein bis zweimal die Woche um. Idealerweise mit jemanden zusammen. Das macht noch mehr Spass. Gemeinsam statt einsam!

Arbeite an deinem Mindset und bilde dich weiter

Im Sommer fehlt mir bei den heissen Temperaturen nicht nur oft die Motivation, sondern ich habe auch deutlich weniger Energie.  Zum Glück weiss ich in der Zwischenzeit wie ich mich motivieren kann. Hast du gerade ein Motivationstief. Mit diesen Tipps kannst du bestimmt deine Motivation wieder steigern.

Aktiv in den Herbst und sein Gedächnis und Mindset wieder aktivieren.

Bild von Pixabay

Es ist fünf nach zwölf habe ich mir gesagt, jetzt ist Zeit wieder loszulegen. Während meiner Morgenmotivation arbeite ich täglich an meinem Mindset um später an meinen Zielen und Träume zu arbeiten Bei kühlen Temperaturen lässt es sich nicht nur besser arbeiten, sondern viele, auch ich, sind wieder motivierter und oft auch produktiver. In den kühlen Monaten setze ich deutlich mehr Pläne und Ziele um und ich meine, ich bin auch deutlich entscheidungsfreudiger als im Sommer. In den letzten beiden Jahren habe ich im Herbst meine Ausbildung als Social Media Community Manager und ein Jahr später als Online Marketing Manager gestartet. Wäre eine Ausbildung allenfalls etwas für dich?

Aber es muss ja nicht immer gleich eine Ausbildung sein. Auch ein Buch über ein bestimmtes Thema zu lesen bildet weiter. Auch in der Online Welt findest du viele tolle Online Kurse und Webinare. Einige Kurse sind sogar kostenlos.

Herbst-Tipp Nr. 4:
Wage und lerne etwas Neues und melde dich zu einem Kurs an. Egal ob das ein Töpferkurs oder ein Englischkurs ist. Bilde dich weiter und lerne stetig dazu. Aktivieren dein Gedächnis wieder und arbeite an deinem Mindset. Es macht Spass Neues zu lernen.

Insider Tipp zur Weiterbildung in Social Media:
Vielleicht möchtest du dich ja schön länger einmal im Social Media weiterbilden. Dafür muss du nicht gleich die Schulbank drücken. Dazu habe ich hier einen ganz persönlichen Tipp. Komm in den Janaina Club * von Janaina von Moos. Sie ist Social Media und Content Strategin.  Im Janaina Club lernst du nebst ein paar Basics auch wie du durch  erprobte Social Media Strategien an mehr Kunden und Leads kommen kannst. Du lernst wie du durch Social Media zu mehr Sichtbarkeit in Bezug auf dein Business, deinen Blog oder dein ausgefallenes Hobby erlangen kannst. Und Du erhälst ständig Uptdates in der Social Media Welt.

Ich arbeite mit Janaina von Moos seit knapp einem Jahr regelmässig zusammen und kann sie dir nur wärmsten weiterempfehlen, wenn du mit Social Media weiterkommen möchtest.

Also lieber Herbst, du darfst gerne kommen und bleiben. Auf keinen Fall viel Regen, sondern ordentlich so viel Sonnenschein und mit angenehmen Temperaturen. Ein bilderbuchartiger Altweibersommer, das wäre ideal. Ich hoffe du bringst uns allen viel Freude und eine ordentliche Portion Energie und Erfolg.

Was meinst du dazu? Mit was verbindest du den Herbst? Fallende Blätter, Kastanien sammeln oder einfach Tee trinken und es sich gemütlich machen? Oder nutzt du den Herbst um nochmals voll durchzustarten?

Du magst den Herbst nicht wirklich? Hier findest du ein paar Tipps wie du (die für dich hoffentlich nie eintretenden) tristen Herbsttage überstehst.

Schön, hast du bei mir vorbei geschaut. Bis zum nächsten Mal.

Deine Claudia ♥

 

*Beitrag enthält Affiliate-Links

Keinen Beitrag verpassen und per Mail abonnieren.

6 comments

You may also like

6 comments

Avatar
Silvia 4. September 2018 - 16:03

Toller Artikel mit interessanten Tipps! 🙂 Bei mir ist es mit der Kleiderwahl genau anders herum. Ich liebe Sommerkleide und habe meine Probleme mit Pullis, weil ich ständig das Gefühl habe, dass alles aufträgt, was nicht super Tailliert ist. Meinen Kleiderschrank habe ich aber auch schon ansatzweise umgeräumt, um Platz für die wärmeren Klamotten zu machen.
Ich mag eigentlich alle Jahreszeiten gerne. Am Herbst gefällt es mir sehr gut, dass das Wetter so gemischt ausfällt. Wenn die Sonne Scheint ist es noch warm genug, um etwas zu unternehmen und wenn es regnet fühlt es sich einerseits nach Abenteuer an, andererseits aber auch nach Kuscheldecke und einer Tasse Tee. Für mich fängt die triste Phase erst im neuen Jahr an, dann gibt es kein buntes Laub und keine Weihnachtsmärkte, auf die man sich freuen kann, sondern es ist einfach nur grau, bis endlich der Frühling kommt und das zieht mich meistens runter.

Vielen Dank für die tollen Tipps, ich habe auch ein paar Dinge auf meiner Liste, die ich gerne ausprobieren möchte, aber bisher aufgeschoben habe. Ich denke, ich werde die erste Sache noch diesen Herbst angehen!

Liebe Grüße,
Silvia

Reply
Avatar
Claudia 5. September 2018 - 11:57

Das freut mich, dass dir der Beitrag gefällt. Ich wünsche dir viel Spass beim ausprobieren und natürlich einen wunderschönen Herbst. Lieber Gruss

Reply
Avatar
Alice Christina 5. September 2018 - 20:36

Liebe Claudia,

da sind echt tolle Tipps dabei! Mit dem Kleiderwechsel warte ich noch ein bisschen, in der Hoffnung, dass der Sommer doch nochmal kurz zurück kommt 😉 Ernährung und Bewegung, bzw. Sport finde ich auch sehr wichtig! Werde jetzt auch mal wieder das Fitnesscenter in Angriff nehmen 😀

Lieben Gruß,
Alice von alicechristina.com
Alice Christina  auf Instagram

Reply
Avatar
Claudia 8. September 2018 - 7:39

Vielen Dank für das tolle Feedback. Ja der Kleiderwechsel lässt “leider”auch bei uns noch auf sich warten. Viel Erfolg bei deiner Sporteinheit. Lieben Gruss Claudia

Reply
Avatar
Michèle 7. September 2018 - 11:17

Hi Claudia
Wieder ein schöner Post von dir! Bei mir ist es mit dem zulegen gerade anders herum, ich nehme im Sommer immer ab, ernähre ich mich doch gesünder und bin viel mit dem Fahrrad und seit diesem Jahr mit dem Anhänger unterwegs.
Aber ich hab mir jetzt vorgenommen und bisher klappt es ganz gut, neue gesunde Rezepte auszuprobieren mit Gemüse und anderen Zutaten, welche ich noch nie ausprobiert habe. So habe ich kürzlich eine Kokos/kakao Chiabowl gegessen, das war sooo lecker! Das letzte Mal als ich Chia probiert habe, fand ich es mässig.
Und letzten Mittwoch habe ich gerade meinen Cambridge First Kurs angefangen und nächste Woche geht die Uni weiter. Ich bin gespannt was für eine Weiterbildung du vielleicht demnächst startest.

Ganz liebe Grüsse
Michèle

Reply
Avatar
Claudia 8. September 2018 - 7:41

Danke für dein Feedback. Ja, ich glaube die meisten nehmen im Sommer ab, ich tanze da ein wenig aus der Reihe 😉 Jänu. Oh wow, viel Erfolg mit deinem Cambridge First Kurs. Bei mir ist es Online Marketing geworden. 😉 LG

Reply

Leave a Comment