Startseite » Persönliche Veränderung » Auf ins nächste Abenteuer – Are you ready for change?

Auf ins nächste Abenteuer – Are you ready for change?

von Claudia
Auf ins nächste Abenteuer

Dieser Beitrag kann Affiliate-Links* enthalten. Mehr dazu kannst du hier nachlesen.

Als ich diesen Blog 2016 technisch aufgesetzt habe und dieser im Februar 2017 online ging, war mir nicht wirklich bewusst, auf was für ein Abenteuer ich mich einlasse. Mit wie vielen Hürden ich zu kämpfen habe,  wie sehr ich mich angreifbar mache, mich rechtfertigen und erklären muss. Ich hatte damals nicht die leiseste Ahnung was Bloggen eigentlich bedeutet, welche Themen ich aufgreifen werde und was dieser Blog alles mit mir persönlich macht. Auch nicht, dass ich mich eines Tages selbständig mache und angefragt werde, ob ich nicht ein Coaching-Programm anbieten möchte.

Aber – und das finde ich jetzt das Krasse an der Geschichte – schon damals, mit dem einen Beitrag, mit dem ich Hamerlike online setzte, habe ich etwas geschrieben, was noch heute eines meiner obersten Ziele ist: 〈 Ich möchte mein Leben leben… Ich möchte inspirieren und motivieren.〉 Ehrlich gesagt, kann ich mir kaum vorstellen, dass ich damals dasselbe meinte wie heute. Denn damals stand ich an einem ganz anderen Punkt, mitten in einer Krise, weil sich mein Leben als Mama nicht so angefühlt hat wie ich es mir gewünscht hätte und wir mit ein paar Rückschlägen zu kämpfen hatten.

Wie einst mein Abenteuer begann

Bei mir begann alles mit dem einen Blogbeitrag und der Entscheidung, ich stelle nun diesen Blog online und mache mich damit sichtbar. Darin schrieb ich:

…Ich habe mich ernsthaft gefragt, ist das das Leben, dass ich die nächsten Jahre leben möchte?

Nein! Ich möchte mich nicht immer für andere verbiegen müssen, es nicht immer anderen Recht machen müssen, mich rechtfertigen müssen. Sondern einfach wieder „Ich“ sein können und mein Leben leben (sofern das halt mit Kindern überhaupt möglich ist). Ich möchte meinen eigenen Weg gehen. Da draussen wartet noch so viel mehr auf mich. Ich möchte mein Leben leben und darauf vertrauen, dass ich das kann. Ich möchte inspirieren und motivieren. Mit diesem Blog 🙂

Lese mehr: >>> Die vollständige Version von “Auf ins nächste Abenteuer – Hamerlike ist online”.

Doch wie ich rückblickend nun feststelle, ist genau das der Punkt, der mich die vergangenen Jahre so sehr beschäftigt hat. Und wie ich feststelle, nicht nur mich, sondern auch ganz viele andere. Gerade wir Frauen, oder sind es nur die Mütter, müssen so viel ein- und zurückstecken.  Da kann es ganz schnell passieren, dass wir uns selbst “vergessen”. Das Wohl der anderen vor unser eigenes Wohl stellen. Uns anpassen. Ungewollt, unbewusst. 

Lebst du dein Leben?

Wie viele kommen eines Tages an den Punkt und fragen sich: Lebe ich das Leben, von dem ich immer geträumt habe? Ist das das Leben, das ich leben möchte? Ohne mit der Wimper zu zucken, könnte ich in meinem Umfeld nun locker fünf bis zehn Frauen aufzählen, denen genau das eines Tages passiert ist. 

Unzufrieden. Unglücklich. Ausgelaugt. Nichts wert. Nicht gut genug. Genervt von sich selbst, genervt von anderen, genervt von Kind(ern) und Mann. Auch ich zähle mich zu denen, da mache ich kein Geheimnis daraus. Ich finde das auch nichts Schlimmes. Das darf sein. Das gehört zu unserem Naturell. Wir können nicht immer frisch fröhlich durch die Welt laufen und so tun als sei alles in bester Ordnung. Wir dürfen auch mal meckern, wütend, geknickt, traurig und unzufrieden sein. 

Wer möchtest du sein?

Wir sollten jedoch nie vergessen, wer wir sind, wer wir sein wollen und wer wir sein möchten. Es geht darum, dass wir Mensch bleiben. Und wenn ich etwas in den letzten Jahren lernen durfte – und das meinte ich vermutlich unbewusst in meinem ersten Beitrag – wir dürfen lernen unser Leben selber zu gestallten. Wir dürfen selbst entscheiden, wie wir unser Leben leben, wie wir unser Leben kreieren und was uns im Leben erfüllt. Mit wem und mit was wir Zeit verbringen möchten, welche Kleidung und welchen Ernährungsstil wir leben möchten. Ob Berge oder Meer, ob angestellt oder selbständig. Ob verheiratet, singen, lesbisch oder schwul…. u.s.w.,  wir selbst sind für unser eigenes Wohl verantwortlich. 

Mich erfüllt Bloggen total. Ich mag es, andere Menschen mit meinen Beiträgen zu inspirieren und zu motivieren. Aber ich musste auch lernen, dass nicht jedermann damit etwas anfangen kann. Meine eigene Familie interessiert sich nicht die Bohne dafür was ich schreibe und welches Ziel ich damit beabsichtige. Ebenso ein Teil meiner Freunde. Ich habe Kommentare unterster Schublade kassiert, bin belächelt, ja fast schon ausgelacht worden.

Ja, es war und ist noch heute sehr schmerzhaft. Aber es hat mich nie davon abgehalten weiter zu machen. Es hat mich stark gemacht. Da draussen gibt es genug Menschen, die an mich und meine Idee glauben und genau für diese öffne und fokussiere ich mich. Ich schenke ihnen meine Aufmerksamkeit.

Surround yourself with people who empower you to become better – Tom Ferry

Inspiriert von anderen

Wie für viele andere auch, spielt das Buch #Girlboss eine wichtige Rolle, als ich mich damals ins Blog- Abenteuer gestürzt habe. Ich habe es gelesen, als ich gerade zwei Wochen stationär im Kinderspital mit meiner kleinen Tochter war. Für mich ein Augenöffner. Es war damals keine einfache Zeit und ich habe vieles “schwarz” gesehen, war ausgelaugt, müde und habe gehofft, dass es meiner Tochter bald besser geht und in unserem, insbesondere in meinem Leben, wieder etwas Normalität eintritt. 

Buch bestellen: >>> #Girlboss bestellen über Amazon *

Es war damals nicht alles schlecht. Es gab auch positive Momente. Zum Beispiel, dass ich zur selben Zeit mit meinem Blog gerade mein erstes Geld damit verdient habe. Und ich plötzlich wusste, da ist noch mehr. Ich möchte noch mehr. Wie ich plötzlich meinen Blog nicht mehr als Hobby angeschaut habe, sondern als mein Projekt, mein kleines Business. Denn die Geschichte, wie sie in #Girlboss steht, hat mich so sehr inspiriert, auch meinen Weg zu gehen. Mich für etwas stark zu machen, was mir wirklich am Herzen liegt. Bei mir war es das Bloggen. Bis heute. 

Lass dich nicht unterkriegen – auf ins nächst Abenteuer

Das Leben kann verrückt spielen und dir einen Strich durch die Rechnung machen, es geht aber weiter. Neue Möglichkeiten und Chancen ergeben sich. Wo eine Tür zu geht, geht eine andere auf. 

Wie du aber mit Rückschlägen umgehst, dass ist deine eigene Entscheidung. Entweder steckst du den Kopf in den Sand, meckerst rum und machst alles andere dafür verantwortlich. Oder du blickst nach vorne, schaust hin, schaust was es für Möglichkeiten gibt und gehst los. Aus eigener Erfahrung weiss ich, wir Frauen sind Meister im Zweifeln. Wir halten uns für nicht gut genug, suchen nach Ausreden und sehen unser eigenes Potential nicht. Ich zähle auch dazu. 

Doch das ist genau der Punkt, der mich trotzdem immer hat weiterkommen lassen. Ich habe mich von all den Meinungen, Kommentaren und dem äusseren Druck nicht unterkriegen lassen. Ich habe selbst Verantwortung übernommen. Habe angefangen hinzuschauen und versuche stetig mich von meinen Zweifeln und Ängsten zu lösen, um meinen Weg zu gehen. Es ist nicht immer einfach. Auch ich habe Durchhänger, immer und immer wieder. Dann werfe ich einen Blick in mein Erfolgstagebuch und rufe in Erinnerung was ich alles schon gemeistert habe. 

Auf meinem Weg gehend,  ist unter anderem mein Blog Coaching Business entstanden. Und so helfe ich heute Bloggern, Selbständigen und (Klein)-Unternehmern, ihren (Corporate-) Blog aufzubauen. Weil dafür mein Herz brennt. Weil es die Sache ist, die mich immer nach vorne schauen lässt. Klar gab es Leute, die versucht haben, mich davon abzuhalten, mich vor Fehlern beschützen wollen und meinen, das braucht doch niemand. Aber das ist ihre Realität und ihre Entscheidung und nicht meine. Meine Entscheidung war es, diesen Weg zu gehen. Der Weg, den ich für richtig halte. 

Erfolgreich und mit Freude Bloggen

Was wäre, wenn du das auch tust?

Treffe eine Entscheidung und geh los für deine Veränderung. Dein Abenteuer!

Du brauchst Start-Hilfe? Ich helfe dir gerne. Ich bin gerade im Aufbau meines neuen Coaching-Programms hier auf Hamerlike.  Trage dich hier in die Liste ein, wenn du mehr wissen möchtest. Ich informiere dich, sobald ich mit meinem Coaching Programm ready bin. 

Meine Vision mit diesem Blog ist es, dich auf dem Weg in ein zufriedenes und glückliches Leben zu begleiten. Meine Beiträge sollen dich inspirieren, unterstützen und ein Stück weit auch Mut machen. Mut haben, an sich zu arbeiten, Veränderungen offen gegenüberzutreten und den Weg einzuschlagen, der sich für dich richtig und stimmig anfühlt. Und nein, es geht mir nicht darum, dass du auch einen Blog startest und dich selbständig machst, sondern darum all deinen Frust, deine negativen Gedanken und vielleicht stückweit auch Wut, hinter dir zu lassen und endlich nach vorn zu schauen. Dafür musst du was tun.

Ich komme meiner Vision und meinem Ziel immer näher. Du deinem Ziel auch? Ich freue mich auf deinen Kommentar. 

Alles Liebe,

deine Claudia ♥


Bild von Photo by Noah Silliman on Unsplash


 

0 comment

Das könnte dich auch noch interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden.