Home Lifestyle 10 Motivationstipps für triste Herbsttage

10 Motivationstipps für triste Herbsttage

by Claudia
Herbstanfang

Endlich, endlich ist er da. Der Herbst. Zumindest meteorologisch. Und gefühlt auch, denn die ersten Tage im September hatten es in sich. Drei Tage fast nur Regen und kalt dazu. Der letzte Tag im August zeigt 32 Grad an, zwei Tage später war auf dem Thermometer gerade noch 14 Grad. Schon frisch, nicht? Aber soll ich Euch etwas verraten? Ich fand es wunderbar, endlich Abkühlung und Regen zu haben. Wieso? Weil ich definitiv kein Sommerkind bin. Klar, Sonne und Wärme tut jedem gut, auch für das Gemüt. Auch ich mag Sonnenschein. Aber was ich gar nicht mag ist die Hitze. Und Sonnenschein und wärmere Tage mit kleinen Kindern ist schon sehr viel praktischer wie Regen. Man kann raus (kann man auch bei Regen, ich weiss) und es bieten einem viel mehr Optionen. Aber der Nachteil an schönem Wetter ist ganz klar, es verleitet einen nach draussen zu gehen. Dafür bleibt drinnen in den eigenen vier Wänden vieles liegen. Und die To-do Liste wird länger und länger. Jetzt mal ehrlich, das ist doch bei Euch auch so, oder etwa nicht?

Der Herbst kommt!

Der Herbst kommt!

Für viele Leute ist es bei schönem Wetter schon fast ein No-go zu Hause zu sein und sich nicht draussen unters Volk zu mischen. Immer muss etwas gemacht und erlebt werden. Wer weiss, wie lange der Sommer und damit das schöne Wetter da ist. Gegrillt wird was das Zeug hält, die lauen Sommerabende werden im Garten bei einem Gläschen Wein genossen. Die Badi (Freibad) dort wollten wir schon lange besuchen, einen Sonntagsausflug an jenen See wird noch organisiert. Ach und eine Bike Tour mit Kumpels steht ja schon seit Ewigkeiten in Planung, dafür braucht es auch noch ein Datum.

Ah ja, und endlich einmal Stand Up Padelling auszuprobieren steht auch schon lange auf dem Programm. Ins Open-Air Kino gehen oder im Wald grillen gehen möchte man auch noch. Und trotzdem schaft man nicht alles, der Sommer ist einfach zu kurz. Zwischen all dem müssen noch die Nägel lackiert werden und ein Gang in ein Waxing Studio müsste auch noch eingeplant werden. Das Fitnessstudio darf auch nicht ausgelassen werden. Schliesslich möchte man ja noch was für seine Gesundheit und die Figur machen. Mal abgesehen von der perfekten Bikini-Figur.

Was für ein Stress dieser Sommer. Ganz ehrlich, ich bin echt froh, kommt das langsam zu einem Ende. Ich freue mich auf die herbstlichen Tage und wenn die Temperaturen um 15 Grad einkehren. Endlich mal wieder zu Hause sitzen und gemütlich auf dem Sofa “hängen”. Auch die Wochenenden werden nicht mehr so prall gefüllt sein. Auch keine Badetasche mehr packen, kein Picknick vorbereiten, dafür vielleicht der Rucksack fürs Wandern. Kein (fast) tägliches Pflanzen giessen, dafür dann aber das Laub wischen. Ganz ehrlich, ich freue mich auf die Zeit die kommt!

Und genau deshalb freue ich mich auf den Herbst

Und wenn ihr jetzt nicht verstehen könnt, was ich daran so toll finde, dass jetzt wieder herbstliche und damit ruhigere Tage kommen, dann habe ich Euch hier 10 Motivationstipps für herbstliche und regenreiche Tage – und für Eurer Gemüt und Seele. Garantiert auch durchführbar mit kleinen Kindern. Ich bin überzeugt ihr kennt alle, aber es nochmals in Erinnerung rufen schadet ja niemanden.

  1. Aufs Sofa kuscheln. Sanfte Berührungen regen unsere Sinne an und sind die einfachste, günstigste und schönste Möglichkeit, sich so richtig zu entspannen.
  2. Aufräumen und ausmisten. Ein aufgeräumtes Zuhause hat einen positiven Einfluss auf die Seele. Auch deshalb solltest Du regelmäßig ausmisten.
  3. Ein Buch lesen. Bücher halten das Gehirn jung und leistungsfähig, erweitert die Allgemeinbildung und fördert Kreativität. Lesen entspannt und reduziert Stress. Mit Lesen wächst unser Wortschatz, es führ zu besserem Schreiben und verbessert das Gedächtnis.
  4. Tee trinken. Tee tut der Seele gut und steht symbolisch für Entspannung und Wohlbefinden.
  5. Ein heisses Bad nehmen. Zum einen wird der Körper beim Baden gereinigt und zum anderen sorgt ein angenehmes Bad in schöner Atmosphäre für Entspannung von Körper und Geist.
  6. Kleiderschrank ausmisten und neu einräumen. Ausmisten kann etwas herrlich Befreiendes sein, Ballast abwerfen (siehe auch Punkt 2).
  7. Die Wohnung neu dekorieren oder einige Veränderungen vornehmen. Du brauchst Veränderungen in deinem Leben? Dann fang am Besten mit deinem Zuhause an. Manchmal helfen nur schon Kleinigkeiten wie Bett verschieben, ein neues Bild oder neue Pflanzen für neue Energie und etwas mehr Optimismus im Leben.
  8. Fotoalben gestalten. Läuft es mal wieder nicht gerade Rund im Leben? Dann schaue dir Bilder aus glücklicheren Tagen an und mach ein Zeitreise in die Vergangenheit. Halte die schönen Momente fest und erstelle dabei eine schönes Fotoalbum. Du wirst dich auch Jahre später noch daran erfreuen.
  9. Ins Museum gehen. Museumsbesuche bietet Gelegenheit, Neues zu sehen und Welt zu begreifen. Man erlebt Abenteuer und kann sich Anregungen holen.
  10. Etwas Neues ausprobieren. Wie wäre es mit einem Blog? Oder wie wäre es mit Yoga?Aber ja, es muss nicht zwingend ein Blog sein und auch nicht die Yogastunde, beides ist nicht jedermanns Sache. Aber: Neues bereichert dein Leben und hält jung.

Und das tolle daran, alles ist auch mit kleinen Kindern machbar.

Und was macht ihr gerne in den kälter und trüber werdenden Tagen? Bin gespannt auf Eure Erzählungen.

In dem Sinne, auf in einen schönen Altweibersommer, gefolgt von schönen und gemütlichen Herbsttagen.

Bis bald

Eure Claudia

Keinen Beitrag verpassen und per Mail abonnieren.

10 comments

You may also like

10 comments

Avatar
archie 5. September 2017 - 21:58

Hallo Claudia
du schreibst mir aus der Seele!
freue mich schon aufs Ausmisten, jetzt wo sich die Kleine bereits etwas länger selbst beschäftigen kann !
wünsche Dir einen tollen Herbst!
Liebste Grüsse,
Archie

Reply
Avatar
Claudia 6. September 2017 - 11:27

Liebe Archie
Du weisst ja wo mein “Ausgemistetes” landet ;-)))
Auf einen schönen Herbst!
Lieber Gruss
Claudia

Reply
Avatar
Anita 6. September 2017 - 7:12

Sali Claudia

Ich bin da wie du. Total dem Herbst verfallen *handshake* .

Falls du magst, schau doch mal rein. Es herbstelt im Blog . Den mag ich am Lirbsten: http://runningmami.ch/2017/08/23/herbstfeelings/

Reply
Avatar
Claudia 6. September 2017 - 11:29

Hallo Anita
Ey den Beitrag hab ich doch glatt übersehen bei dir! Wird gleich nachgeholt.
Auf einen schönen Herbst dann!
Lieber Gruss Claudia

Reply
Avatar
Claudia 6. September 2017 - 11:27

Liebe Archie
Du weisst ja wo mein “Ausgemistetes” landet ;-)))
Auf einen schönen Herbst!
Lieber Gruss
Claudia

Reply
Avatar
Ju 19. September 2017 - 1:22

Bei uns in Neuseeland geht es jetzt in Frühling, aber genau wie du liebe ich den Herbst. Beim Lesen bin ich ganz sehnsüchtig geworden… In Gedanken bin ich voll im deutschen Herbst 😉 Liebe Grüße!

Reply
Avatar
Claudia 19. September 2017 - 9:17

Also den Frühling liebe ich auch. Auch wenn ich den Winter liebe, aber irgendwann hat man es gesehen und freut sich auf wärmere und hellere Tage.
Liebe Grüsse nach Neuseeland, Claudia

Reply
Avatar
Ju 19. September 2017 - 1:22

Bei uns in Neuseeland geht es jetzt in Frühling, aber genau wie du liebe ich den Herbst. Beim Lesen bin ich ganz sehnsüchtig geworden… In Gedanken bin ich voll im deutschen Herbst 😉 Liebe Grüße!

Reply
Avatar
Claudia 19. September 2017 - 9:17

Also den Frühling liebe ich auch. Auch wenn ich den Winter liebe, aber irgendwann hat man es gesehen und freut sich auf wärmere und hellere Tage.
Liebe Grüsse nach Neuseeland, Claudia

Reply

Leave a Comment